Diisocyanat-Studie

Bild: © Kadmy - stock.adobe.com

Betriebe und Teilnehmer gesucht

Studie zum Arbeits- und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit Diisocyanathaltigen Materialien

Was ist der Anlass der Studie?

  • Diisocyanate sind eine wichtige Substanzklasse bei der Herstellung und Anwendung polyurethan(PUR)-haltiger Materialien und können nicht ohne Weiteres ersetzt werden
  • Diisocyanate können ursächlich für beruflich erworbene obstruktive Atemwegs- und Lungenerkrankungen sein
  • Für Diisocyanate steht eine REACH-Beschränkungsregelung bevor, die u. a. verbindliche und überprüfbare Schutzmaßnahmen sowie Schulungen von Beschäftigten vorsieht

Was ist das Ziel der Studie?

  • Die Anzahl beruflich assoziierter Atemwegs- und Lungenerkrankungen durch Diisocyanate zu erfassen
  • Aufgenommene Mengen an Diisocyanaten bei den Beschäftigten zu bestimmen
  • Den Zusammenhang zwischen der Exposition und dem Auftreten dieser Erkrankungen zu beschreiben
  • Die im Beschränkungsvorschlag vorgegebenen Arbeitsschutzmaßnahmen systematisch auf Wirksamkeit (Senkung der Exposition und der Erkrankungen) zu prüfen

Wie werden die Ergebnisse verwendet?

  • Entwicklung und Umsetzung geeigneter und praktikabler Maßnahmen zur Verringerung der Exposition
  • Beitrag zur wissenschaftlichen Bewertung der Gesundheitsrisiken

 

 


Kontakt

Dr. Stefanie Kösling
E-Mail:
Tel.: +49(0)30 13001-4446

Dr. Heiko U. Käfferlein

Tel: +49(0)30/13001-4401